Bern | 18.11.2016

Innovationspreis der Auto-Umweltliste des VCS Verkehrs-Club der Schweiz

VCS zeichnet Elektro-Offensive von Renault-Nissan aus

2016_aul

Der Innovationspreis 2017 der Auto-Umweltliste des VCS geht an Renault-Nissan. Der Autokonzern wird damit für seine langjährige Elektro-Offensive ausgezeichnet. Der Preis wurde am Freitag an der Messe AutoMobil in St. Gallen überreicht.

Seit 2012 vergibt die Auto-Umweltliste des VCS einen Preis für innovative Entwicklungen in der Umwelttechnologie. Dieses Jahr geht der Innovationspreis an den Autokonzern Renault-Nissan für seine über Jahre hinweg konsequent verfolgte Elektro-Offensive. Deren erklärtes Ziel ist es, den Kohlendioxid-ausstoss rasch zu drosseln und die Abhängigkeit von fossilen Treibstoffen zu verringern. Bereits in den Nullerjahren hat der Konzern über 4 Milliarden Dollar in die Fahrzeug- und Batterieentwicklung investiert. Im Jahr 2008 haben Renault-Nissan und das Land Portugal eine grossangelegte Kooperation vereinbart, um emissionsfreie Mobilität zu fördern. Ein Jahr später wurde in Yokohama Nissans erster mit reinem Elektroantrieb entwickelter Personenwagen der Öffentlichkeit vorgestellt. Kurz darauf folgte das Modell «Zoe» von Renault, welches in der ganzen Bauart ebenfalls konsequent auf Elektroantrieb ausgerichtet ist. Keine anderen grossen Autobauer haben derart früh auf Elektroantrieb gesetzt und sind ein ähnliches Investitionsrisiko eingegangen wie Renault-Nissan. Dieses Risiko hat sich ausgezahlt: Die beiden Partner halten heute weltweit einen Marktanteil von über 50 Prozent bei batteriebetriebenen Modellen.

Renault-Nissan gewann den Innovationspreis der Auto-Umweltliste mit deutlichem Vorsprung vor den ebenfalls nominierten Firmen Hyundai und Toyota. Hyundai wurde mit der Mittelklasse-Limousine «Ioniq» nominiert, dem weltweit ersten neu entwickelten Personenwagen, der einzig für drei alternative Antriebssysteme ausgelegt wurde. Toyota erschien wegen seiner Hybrid-Pionierrolle mit dem bereits 1997 eingeführten Erfolgsmodell «Prius» unter den Nominierten.

Der Innovationspreis der Auto-Umweltliste wurde am Freitag, 18. November, bei einer öffentlichen Preisverleihung an der Ostschweizer Messe für Mobilität – AutoMobil in St. Gallen übergeben.

Fotos von der Preisverleihung sind ab Montag, 9.30 Uhr, verfügbar auf www.autoumweltliste.ch/service/medien.

Kontaktinformationen

Kurt Egli, Projektleiter Auto-Umweltliste VCS, Tel.: 079 678 40 27