Bern | 26.01.2016

Online-Kampagne zur neuen Webseite www.sicheresauto.ch

Wie mit Fahrerassistenz-Systemen Unfälle vermeiden

Sicheres Auto DE

Der VCS zeigt mit einer neuen Online-Kampagne, wie moderne Fahrassistenzsysteme Unfälle vermeiden helfen. In heiklen Situationen können sie nämlich die Fahrzeuglenkenden unterstützen und gar aktiv in das Fahrgeschehen eingreifen. Sieben kurze Videos geben entsprechende Beispiele und machen auf die Webseite www.sicheresauto.ch aufmerksam.

Der VCS hat zum Jahreswechsel zusammen mit der Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu die Informationsplattform www.sicheresauto.ch neu gestaltet online gesetzt. Die Webseite orientiert ausführlich über Fahrerassistenzsysteme, die für die Verkehrssicherheit immer mehr wichtiger werden, weil sie Leben retten können.

Notbrems-Assistenten zum Beispiel erkennen drohende Kollisionen, sie können selbstständig eine Notbremsung einleiten und Unfälle verhindern. Spurhalte-Assistenten können ein unbeabsichtigtes Verlassen der Fahrspur verhindern. Die neue Internetplattform des VCS und der bfu stellt solche relativ jungen Technologien vor und richtet sich an Autofahrende und alle Interessierten. Die Datenbank hilft bei der Auswahl eines sicheren Autos.

Unterstützt wird die neue Internetseite vom Schweizerischen Fonds für Verkehrssicherheit FVS.

Die sieben Videoclips sind auf dem Youtube-Kanal des VCS verfügbar: www.youtube.com/channel/UCQILPjZyL5rC1mfwBqd4rPA

Sie werden zudem einzeln auch auf Facebook veröffentlicht: www.facebook.com/verkehrsclub.ch

Web: www.sicheresauto.ch

Kontaktinformationen

Martin Winder, Kampagnenverantwortlicher «Sicheres Auto», 031 328 58 63